Lektion 12 – Mach ich nicht, will ich nicht, vergiss es…nicht!

여러분 안녕하세요! ♥

 

Da bin ich wieder mit einer weiteren Lektion für euch!
Ihr musstet wieder ein bisschen warten, das tut mir leid.
미안해요~ ^^*


Aber jetzt geht es ja weiter!

Das heutige Thema?
Verneinung!
Ja, das hatten wir ja schon, nicht war?
Aber… was war das gleich nochmal?
Genau! 아니에요!


Und das hieß ja „nicht sein“.

So, und wenn ich euch jetzt sage, dass man Verben verneint indem man 안 vor das Verb setzt?
Was fällt euch dann dabei auf?


안 이에요 아니에요

 
Dieses 안 steht also für die Verneinung. ^^

Bei den anderen Verben funktioniert das ein wenig anders.
Nämlich so:


안 + [Leerzeichen] + jeweilige Form des Verbes


Das 안 verschmilzt nicht mit dem Verb. Man setzt es einfach nur davor.
Das macht das Ganze doch ziemlilch einfach oder? ♥

 

Beispiele:

안 먹어요. (an meo-geo-yo)
Ich esse nicht.

 

학교에 안 갔어요. (hak-gyo-e an ga-sseo-yo)
Ich ging nicht zur Schule.

 

그책을 안 읽고 싶어요. (keu-chaek-eul an il-go shi-peo-yo)
Ich möchte das Buch da nicht lesen.

 

Seht ihr?
Das ist ganz einfach. ^^

Das war aber nur die erste Variante.
Es gibt (leider) noch eine zweite!
Doch auch die ist nicht allzu schwer.
Natürlich ist die erste einfacher, und euch ist es auch freigestellt welche ihr benutzt, aber die zweite Variante ist etwas höflicher.


Also wenn ihr mit fremden Leuten redet, dann beißt doch bitte in den sauren Apfel und verwendet, was ich euch jetzt zeige! ♥

 

Die zweite Variante ist~~~
Tadadadadaaa~

 

-지 않다 (ji an-ta)

 

Und man hängt sie an den Wortstamm.
Dann wird aus dem Wortstamm die Grundform: nicht -V-en (V Steht hier mal für den Wortstamm und für das Verb, darum V!^^)


Diese Grundform müsst ihr dann natürlich in eure gewünschte Zeitform umwandeln.
Und das funktioniert wie bei jedem anderen Verb.

 

Ein Beispiel mit 하다:

하지 않아요. – Ich mache (es) nicht.
하지 않았어요. – Ich machte (es) nicht.
하고 싶지 않아요. – Ich will (es) nicht machen.
하고 싶지 않았어요. – Ich wollte (es) nicht machen.

 

(Was wir bei -고 싶어요. Noch nicht erwähnt hatten ist, dass man es auch in die Vergangenheit setzen kann, bzw. auch verneinen. Genauso wie alle anderen Verben. ^^ 싶 ist dabei der Worstamm, also wird daran alles entsprechende angehangen. ^^)

 

Weitere Beispiele:

요리하고 싶지 않아요~~ (yo-ri-ha-go ship-ji an-a-yo)
Ich will kein Essen machen~~ / Ich will nicht kochen~~

 

소주를 마시지 않았어요! (so-ju-reul ma-shi-ji an-asseo-yo)
Ich habe keinen Alkohol getrunken! / Ich trank keinen Alkohol!

 

거짓말하지 않아요! (keo-jit-mal-ha-ji an-a-yo)
Ich lüge nicht!

 

소주 (so-ju) – Alkohol
거짓말 (keo-jit-mal) – Lüge
거짓말하다 (keo-jit-mal-ha-da) – lügen

 

So… das wars dann eigentlich auch schon. ^^
Bald kommen die Hausaufgaben!
화이팅! (Fighting!)
Gebt euch Mühe! ♥

 

Bis bald!
누나 ♥

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    IcyCake (Montag, 02 Juli 2012 16:00)

    소주 ist eigentlich nur eine alkoholmarke, nicht alkohol im allgemeinen.

  • #2

    Josefa (Samstag, 13 Dezember 2014 23:10)

    Wow, das war jetzt ziemlich schwer! Aber trotzdem nochmal DANKE fürdiese Seite und schade, dass ihr euch so zerstritten habt :(

  • #3

    *&-unknownUser-** (Donnerstag, 22 Oktober 2015 17:51)

    Das ist bis jetzt die schwierigste Lektion für mich *-* Schade dass keine weiteren Lektionen mehr kommen. Ich hab nämlich bis jetzt keine bessere koreanisch-lernQuelle gefunden wie diese hier. Ich bin erst 12 und versuche grad irgendwie mir selber koreanisch beizubringen...

  • #4

    xxx (Mittwoch, 23 März 2016)

    Es gibt auch noch eine weitere Art der Verneinung, diese wird aber nur eingesetzt wenn etwas nicht geht/wenn jemand zu etwas nicht fähig ist eingesetzt ( im Gegensatz zu der jetzt gelernten, die verwendet wird wenn man etwas nicht macht oder eine Handlung ablehnt ).
    Sie lautet 못 ( vor dem Verb) bzw. Langform: -지 못하다
    Allerdings kann man zu den meisten qualitativen Verben eine solche Form nicht bilden, da dies inhaltlich keinen Sinn ergibt.
    Bsp.: 저는 못 해요 bzw. 저는 하지 못해요 >>> Ich (was mich betrifft) kann das nicht tun/machen