Hallo? Tschüß? Ja? Nein? Häää?

Hey ihr Lieben!


Heute erfahrt ihr etwas darüber, wie man sich auf Koreanisch begrüßt und verabschiedet.
Außerdem könnt ihr nach dieser Special Lektion auch schon etwas/jemandem zustimmen oder widersprechen!
Das mögt ihr doch oder? Jemandem zu widersprechen. ;D

 

Fangen wir an! ♥

1. Begrüßung

Das ist ganz einfach. Wohlmöglich ist das sogar das erste Wort (wenn nicht erst 사랑해 kam), das ihr auf Koreanisch sagen konntet, nicht wahr? ㅋㅋㅋ

 

Es lautet: 안녕하세요!
Und es kann bedeuten:
Hallo!
Hey!
Guten Morgen/Tag/Abend!
Wie geht es dir? (Und der der 안녕하세요! antwortet sagt dann “Mir geht es gut!”)

 

Ganz schön viele Bedeutungen oder?
Aber das macht das ganze auch um vieles einfacher.
Es ist ein Wort. Und kann so viel aussagen. Einfach Klasse. (:

 

안녕 bedeutet “Wohlergehen”, “Frieden”, “Gesundheit”.
Und 하세요! heißt dann “Machst du(?)” oder “Bitte mach…!”.
Heißt dann soviel wie “Lass es dir gut gehen.” oder  “Geht es dir gut?” … Naja. Zumindest im übertragenen Sinne. ♥
Merkt es euch einfach in den oben genannten Bedeutungen. (^_^)

 

2. Verabschiedung

Sagen wir, ihr hab die Lektion fertig gelesen und bearbeitet und wollt euch auf zur nächsten machen.
Dann verabschiedet ihr euch. Aber … bitte macht das nicht wirklich. ㅋㅋㅋ

 

Jedenfalls gibt es zwei Varianten von “Auf Wiedersehen.”
Einmal die von dem, der geht.
Also von euch in diesem Fall.
Ihr sagt: 안녕히 계세요.
Und dann macht ihr euch auf den Weg. (;

 

Wir, da wir zurück bleiben sagen dann: 안녕히 가세요.
Und verabschieden euch damit. (^_^)

 

Jetzt fragt ihr euch sicherlich Und was bitte heißt das jetzt?!?!
Das ist ganz einfach.
Der, der geht sagt “Bleibe in Frieden/Wohlergehen.”
Und der, der bleibt sagt “Gehe in Frieden/Wohlergehen.”
Klingt doch logisch oder? ♥

 

3. Ja & Nein

Ich sags euch lieber gleich.
Das koreanische Ja & Nein haben eine stärkere Bedeutung als das deutsche.
Wenn die Koreaner Ja sagen, dann stimmen sie dem gesagten und der Person zu.
Wenn sie Nein sagen, dann lehnen sie das gesagte oder die Meinung der anderen Person ab.

 

Ja bedeutet 네.
Und Nein bedeutet 아니요.

 

네 kann aber auch als Lückenfüller in Gesprächen benutzt werden um dem anderen zu zeigen, dass man ihm zuhört und ihn versteht.

 

 Der, dem man was erzählt, kann dieses 네 nach jedem Satz benutzen.
Damit ist aber keinesfalls das “Ja, ja, ja.” gemeint im Deutschen, das ja so viel wie LMAA heißt. f^_^;
Sondern einfach nur ein “Achso.” oder “Ich verstehe.” oder “Genau.”
Wenn man den Ton anhebt und es wie eine Frage klingen lässt, dann kann es auch heißen “Achso?” oder “Was hast du gesagt?”

 

Ein Beispiel:

언니: Gestern war ich einkaufen!
누나: 네.
언니: Und da hab ich jemanden getroffen.
누나: 네.
언니:Du kennst doch noch XYZ von damals oder?
누나: 네.
언니: Die war ja mal voll komisch!
누나: 네?
언니: Ich sagte, die war ja mal voll komisch!
누나: 아니요! Ich fand sie immer total nett!
언니: Du…Ach was solls… ich geh dann mal!  안녕히 계세요!
누나: Ich bleib noch ein bisschen hier sitzen. 안녕히 가세요!

 

Und? Habt ihr alles verstanden? (: ♥
Das wars nämlich für diese Lektion!


Machts gut und bis zum nächsten mal~ ♥

누나

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Pia (Mittwoch, 12 Februar 2014 15:05)

    Eure Lektionen helfen mir wirklich. Ich lerne Koreanisch mithilfe eines Buches, das allerdings auf Englisch ist, und ihr erklärt es aber so süß und ausführlich, dass man es gleich versteht. ^-^
    Annyeonghaseyo ... Eonnies? Unnies? Wie auch immer. <3 <3 <3

  • #2

    Anna❤️ (Freitag, 11 Dezember 2015 22:23)

    Danke ,hat mir echt weitergeholfen ,<3